Wir fordern:

die grundsätzliche individuelle Kostenfreiheit für alle weiterführenden Bildungswege. Dies bezieht sich nicht nur auf die Ablehnung der direkten Erhebung von Studiengebühren, sondern auch auf alle Modelle von Bildungsgutscheinen und privatem Bildungssparen.

Kurzinfo

  • Allgemeine Studiengebühren:
    keine
  • Langzeitstudiengebühren:
    650 Euro
  • Zweitstudiengebühren:
    keine
  • Seniorenstudiengebühren:
    650 Euro
  • Verwaltungskosten:
    keine

Studiengebühren in Rheinland-Pfalz

In Rheinland-Pfalz gibt es ein Studienkontenmodell, das den Studierenden unter 60 Jahren ein gebührenfreies Erststudium ermöglichen soll.


Wird das 1,75-fache der Regelstudienzeit überschritten, ohne das Studium abzuschließen, werden jedes Semester 650 Euro Studiengebühr verlangt.

Dies gilt nicht für: BaFöG-EmpfängerInnen, Studierenden aus Entwicklungshilfeempfängerländern, beurlaubte Studierende, Frühstudierende, BesucherInnen des Internationalen Studienkollegs und Promotionsstudiengänge.

In Ausnahmefällen, wie der Teilnahme an Organen der Hochschule, Krankheiten,
Behinderungen oder bei Pflegefällen in der Familie kann auf Antrag bei der Hochschule das Studienguthaben aufgestockt werden.

Bei Belegung merer Studiengänge wird ab dem 15. Semester ein um 1/4 erhöhter Beitrag für jeden weiteren Studiengang eingefordert.

Nachrichten zum Thema Studiengebühren in Rheinland-Pfalz



nach oben Copyright 2010 ABS - Aktionsbündnis gegen Studiengebühren