Wir fordern:

die grundsätzliche individuelle Kostenfreiheit für alle weiterführenden Bildungswege. Dies bezieht sich nicht nur auf die Ablehnung der direkten Erhebung von Studiengebühren, sondern auch auf alle Modelle von Bildungsgutscheinen und privatem Bildungssparen.

Studiengebühren in Bayern jetzt wirklich ganz abschaffen !

23.04.2013 - 10:11 Uhr

Der Bayerische Landtag will morgen  die allgemeinen Studiengebühren an Bayerischen
Hochschulen abschaffen. Die weiteren Rahmenbedingungen sind allerdings immer noch
diffus. So ist nicht klar, ob es ab Herbst 2013 weiterhin Zweit-Studiengebühren an den Hochschulen
in Bayern geben soll, oder diese auch abgeschafft werden sollen. Die Abschaffung von Studien-
gebühren als solchen ist darüber hinaus äußerst halbherzig erfolgt. So bleiben die hohen Erst-
Studiengebühren für berufsbegleitende Studiengänge erhalten. Dies trifft v.a. Menschen, die sich
während ihrer beruflichen Tätigkeit weiterbilden wollen. Die Gebühren für die Bewerbung an einer Kunst-
hochschule und die Auswahlgsgebühren für Nicht-EU Studierende sollen ebenfalls bestehen bleiben.
Gerade die zweite Gruppe hat immer schon stark um die Aufbringung ihres Lebensunterhaltes zu kämpfen, da
sie in der Regel keinen BAföG-Anspruch hat.
Die bayerischen Parteien  behaupten, sie würden soziale Hürden, die eine Aufnahme des Studiums
behindern, beseitigen. Das Aktionsbündnis gegen Studiengebühren stellt fest, dass diese Behauptung
nicht der Wirklichkeit entspricht. In Zukunft darf es keine Studiengebühren mehr in Bayern geben. Die Bayerische
Landesregierung sollte sich nicht erlauben können durch eine 'heimliche' Rechtsverordnung eine Rückkehr
zum Gebührenmodell einzuleiten. Auch bleibt abzuwarten, ob die Parteien in Bayern - nach der Landtags-
wahl - den Art. 71 des Hochschulgesetzes verschärfen wollen - oder eben nicht.
Das ABS fordert die tatsächliche Abschaffung von Studiengebühren in Bayern und die Aufnahme des Studiengebühren-
verbots in die Bayerische Verfassung.

Kontakt:

Aktionsbündnis gegen Studiengebühren
Wöhlertstr. 19
10115 Berlin

Telefon:
Kurt Stiegler - 0178 / 136 08 70

E-Mail: presse@abs-bund.de

Homepage: http://www.abs-bund.de





nach oben Copyright 2010 ABS - Aktionsbündnis gegen Studiengebühren